Blickwinkel Dresden - Erlebnispfad Äußere Neustadt

Station 10 - Stadtteilhaus

Errichtet 1895, beherbergte die Prießnitzstraße 18 ein Wannen- und Reinigungsbad. Die Anordnung der Kabinen lässt sich bis heute im Gastraum der Kneipe „Oosteinde“ ablesen. Seit der 1997 erfolgten Sanierung mit Hilfe von Städtebaumitteln und Geldern der Stiftung Äußere Neustadt stellt das Stadtteilhaus eine feste Instanz in der Dresdner Neustadt dar. Neben Ämtern und Vereinen finden Beratungsangebote, ein Theater, eine Food-Coop und eine Keramikwerkstatt hier ihren Platz. Das selbstverwaltete Kultur- und Kommunikationszentrum betreibt der Verein Stadtteilhaus Dresden-Äußere Neustadt. Die Treppe von der Gartenwirtschaft zur Prießnitz schafft einen der wenigen öffentlichen Zugänge zum saubersten Bach Dresdens.